Aktuelles - Fotos - Chronik - Vorstandschaft

 

Der Musikverein Seubersdorf e.V.

 

Vorsitzende des Musikverein (gegr. 1963)

Mosandl Toni
1963
-
1969
Rüth Max +
1969
-
1970
Müller Karl +
1970
-
1976
Schmid Josef +
1976
-
1978
Rupp Rudolf
1978
-
1982
Götz Karl
1982
-
1985
Koller Josef +
1985
-
1992
Müller Fritz +
1992
-
1995
Brandmüller Wolfgang
1995
-
2015
Brandl Joachim
2015
-

Musikleiter der Blaskapelle Seubersdorf (gegr. 1952) seit 1990

Seubersdorfer Blasmusik

kein offizieller Leiter ernannt
1952
-
1959
Stephan Heiner
1959
-
1971
Mosandl Toni
1971
-
1977
Wittl Johann
1977
-
1988
Haimerl Ludwig
1988
-
2015
Kühnl Peter
2015
-

Musikleiter der Jugendblaskapelle Seubersdorf (gegr. 1992)

Fanderl Josef
1992
-
1994
Schaller Stefan
1994
-
2002
Kühnl Peter
2002
-
2014
Dietrich Sabrina
2015
-
2016
Riel Karin
2016
-

 

 

Chronik des Musikverein Seubersdorf

 

- - 1952 - -

Gründung der Blaskapelle Seubersdorf

Mitglieder:

Frank Engelbert Trompete
Greiner Brüder Trompete
Mauerer Christl Trompete
Stephan Heiner Trompete
Wittl Richard Trompete
Bierschneider Konrad Klarinette
Mosandl Toni Es-Klarinette
Riel Maria Tenorhorn
Wittl Hans sen. Tenorhorn
Aurbach Xaver Es-Horn, Posaune
Götz Konrad Es-Horn, Baß-Trompete
Mauerer Heinz Es-Horn
Wittmann Roswitha Posaune
Meyer Michael Tuba
Arnold Günter kleine Trommel
Säckl Franz Schlagzeug

Probenlokal: Wirtshaus Greiner (zum Neuwirt)

 

- - 1954 - -

Beim Wirt in Wissing

 

- - 1957 - -

Vorm Gasthaus Rausch in Wissing

 

- - 1959 - -

Weitere junge Nachwuchsmusikanten treten der Blaskapelle bei. Die "Blaskapelle Seubersdorf" wird in „Jugendblaskapelle Seubersdorf“ umbenannt und Heiner Stephan übernimmt die musikalische Leitung. Das Probenlokal ist das Wirtshaus Fritz (Muckl Wirt).

 

- - 1961 - -

Die "Jugendblaskapelle Seubersdorf" in Breitenbrunn

 

- - 1963 - -

Im März 1963 wird der Musikverein Seubersdorf gegründet.

Im August 1963 werden durch Heiner Stephan 21 Jungmusiker ausgebildet, wovon heute noch Karl Götz in der jetzigen Besetzung der "Seubersdorfer Blasmusik" die 1. Trompete spielt.

Auf dem Habsberg

 

- - 1964 - -

Weihnachtskonzert der neu ausgebildeten Musikanten im Gasthaus Fritz (Muckl Wirt)

 

- - 1964 - -

12 Musiker werden in die Jugendblaskapelle eingegliedert.

 

- - 1966 - -

Umbenennung der "Jugendblaskapelle Seubersdorf" in "Schützenkapelle Jung Seubersdorf"

Die Kapelle wird mit der Schütztracht eingekleidet.

 

- - 1967 - -

Juni

Mitwirkung beim 1. Jugendblaskapellentreffen des Nordbayerischen Musikbundes in Münnerstadt.

Bei den Wertungsspielen wird ein 1. Rang in der Mittelstufe erreicht.

Juli

Teilnahme beim Bezirksmusikfest des Nordbayerischen Musikbundes in Neuhaus a. d. Pegnitz.

Bei den Wertungsspielen wird ein 1. Rang in der Mittelstufe erreicht.

 

- - 1968 - -

Heiner Stephan übernimmt gleichzeitig die Leitung der Stadtkapelle Parsberg. Abwechselnd sind Musikproben in Parsberg und Seubersdorf. Viele Musiker spielen nun in Parsberg mit.

Eine kleine Gruppe hält die Blasmusik in Seubersdorf aufrecht.

 

- - 1969 - -

Gründung des Mandolinenclub Seubersdorf

Leitung: Toni Mosandl

Vorsitzender: Max Rüth

 

- - 1970 - -

Teilnahme mit 18 Musiker der Blaskapelle, des Trachtenvereins Parsberg und der Jura Buam beim Niederrheinischen Bezirkstrachtenfest in Duisburg.

 

- - 1971 - -

Neuaufbau der Blaskapelle durch Zusammenlegung mit dem Tanzorchester des Mandolinenclubs.

Die Leitung der Blaskapelle übernimmt Toni Mosandl.

Probenlokal: Sportheim Seubersdorf zusätzliche Proben der Blaskapelle im Nebenzimmer der Gastwirtschaft Auer.

 

- - 1973 - -

März

10 Jahr Feier des Musikvereins im Gasthaus Götz.

Dezember

Das Neujahrsanspielen in der Großgemeinde wird eingeführt.

 

- - 1975 - -

Am 5. und 6. Juli wird das 1. Bergfest in Seubersdorf abgehalten.

Veranstalter ist der Musikverein.

 

- - 1976 - -

Die bisherige Kleidung (schwarze Hose, weißes Hemd) wird erweitert mit einer weinroten Samtweste und dunkelblauer Samtschleife.

Juni

Auflösung des Mandolinenclubs Seubersdorf

Toni Mosandl leitet die Blaskapelle weiter

Juli

musikalische Beteiligung beim 2. Bergfest in Seubersdorf vom 31.7. bis 2.8.

Veranstalter ist der Sportverein

 

- - 1977 - -

Februar

Rücktritt des musikalischen Leiters der Blaskapelle Toni Mosandl.

Hans Wittl übernimmt die Leitung und Gründungsmitglied Christl Mauerer hilft am Anfang bei den Proben.

Juni

Das 3.  Bergfest in Seubersdorf wird abgehalten.

 

- - 1978 - -

Neuausbildung von 17 Jungmusikanten durch Alfred Wittl

Juni

musikalische Mitgestaltung der Blaskapelle beim 1. Bürgerfest der Großgemeinde Seubersdorf vom 23. bis 25.6.

Veranstalter: Gemeinde Seubersdorf

 

- - 1979 - -

Trachterweiterung mit grauen Walkjacken

Beitritt zum Nordbayerischen Musikbund

 

- - 1980 - -

Eingliederung der seit 1978 ausgebildeten Jungmusikanten in die Blaskapelle.

Juli

Teilnahme beim Bundesbezirksmusikfest in Schönsee. Beim Wertungsspiel konnte ein 2. Rang in der Mittelstufe erreicht werden.

September

Teilnahme der Blaskapelle an der Steubenparade in New York mit Ausflug nach Washington

 

- - 1982 - -

Spielstärke der Blaskapelle: 32 Musiker

Juni

30-jähriges Gründungsfest der Blaskapelle mit Standartenweihe

Festzug mit 18 Blaskapellen

Starauftritt:

German Hofmann mit seiner Ochsenfurter Blasmusik

Marianne und Michael

 

- - 1983 - -

1. Antrag an die Gemeinde um Neubau eines Musikheimes bzw. Anbau an das bestehende Sportheim.

 

- - 1984 - -

Neuausbildung von 7 Jungmusikanten durch Alfred Wittl.

 

- - 1985 - -

September

Mitwirkung beim Geburtstagsständchen des damaligen Ministerpräsidenten Dr. h.c .Franz Josef Strauß in München am 7.9.

Dezember

Neueinkleidung der Blaskapelle mit einer Original Oberpfälzer Tracht

 

- - 1987 - -

März

Der Musikverein wird eingetragener Verein „e.V.“ und erhält die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt

Juli

35-jähriges Gründungsfest der Blaskapelle verbunden mit dem Bundesbezirksmusikfest und Wertungsspielen

Festzug mit 22 Blaskapellen

Stargäste

German Hofmann und seine Original Ochsenfurter Blasmusik

Original Berglandecho aus Österreich

 

- - 1988 - -

Mai

Vereinsausflug nach Ungarn vom 26. bis 29. Mai

November

Am 30.11. tritt der 1. Musikleiter der Blaskapelle, Hans Wittl zurück.

Ludwig Haimerl übernimmt die Leitung.

 

- - 1989 - -

März

Ausflug nach München zum Starkbierfest im Hacker-Keller.

Juni

Auftritt bei der Meisterschaftsfeier des „FC Bayern München“ im Olympia-Stadion in München am 17.6.

September

Vereinsausflug nach Passau mit Schifffahrt

Oktober

Der Musikverein veranstaltet am 14.10. einen Bayrischen Abend im Götzsaal mit den Gruppen:

Blaskapelle Seubersdorf

Stodlmusikanten

Goßlstoaner Buam

 

- - 1990 - -

Musikverein: 160 Mitglieder

Blaskapelle: 26 Musikanten

April

Kauf einer neuen Verstärkeranlage.

August

Der Musikverein greift die Tradition von früher (1975 – 1978) auf und veranstaltet mit großem Erfolg vom 3. bis 5. August ein Bürgerfest in Seubersdorf.

September

Vereinsausflug nach Heidelberg, Sinzheim und Bad Türkheim zum Weinfest.

Oktober

Ein Bayrischer Abend wird am 20.10. im Sportheim vom Musikverein veranstaltet.

 

- - 1991 - -

Umbenennung der "Blaskapelle Seubersdorf" in "Seubersdorfer Blasmusik“

Juni

Teilnahme am Kreismusikfest in Hohenfels.

August

Der Musikverein richtet das Bürgerfest in Seubersdorf vom 2. bis 4.8. aus.

September

Ausflug nach Memmingen und zu den bayrischen Schlössern.

Oktober

Ein Bayerischer Abend mit Kirwa-Tanz wird am 19.10. im Sportheim abgehalten.

 

- - 1992 - -

Februar

Neuausbildung von 22 Jungmusikanten durch Josef Fanderl.

Gründung der Jugendblaskapelle.

Juli

40-jähriges Gründungsfest der Blaskapelle Seubersdorf verbunden mit einem Kreismusikfest

Festzug mit 8 Blaskapellen

Stargäste

Original Lechtal-Echo aus Österreich

Sepp und seine Steigerwälder Musikanten

Die Jungmusikanten beim Kreismusikfest

September

Vereinsausflug: Blaue Fahrt in die Steigerwaldhalle zum Weinfest nach Wiesentheid.

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt!!!